Sie sind angemeldet als:  | bearbeiten | logout

Bauen/Umwelt

Nr. 040318 „HOAI 2013 - Das Honorar der Architekten und Ingenieure

30.5.2018, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Heinsberg, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 140,00 €
Prof. Dr. Sebastian Baldringer

Zielgruppe: Leiter-/innen und Mitarbeiter-/innen des öffentlichen Dienstes, die in ihrer täglichen Arbeit mit dem Bauvertragsrecht in Berührung kommen, z.B. In Bau-, Bauverwaltungs- oder Rechnungsprüfungsämtern

Das Seminar soll einen Überblick über die Inhalte und die Systematik der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI 2013) geben. Dabei wird der Archit mehr >
Das Seminar soll einen Überblick über die Inhalte und die Systematik der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI 2013) geben. Dabei wird der Architekten- und Ingenieurvertrag von der Vertragsgestaltung bis zur Honorarabrechnung betrachtet. Den Teilnehmern sollen nicht nur die notwendigen theoretischen Rechtskenntnisse vermittelt, sondern insbesondere der praktische Umgang mit der HOAI, insbesondere die Prüfung von Honorarrechnungen, erleichtert werden.

Behandelt werden u.a. folgende Themen:

• Grundbegriffe und Systematik der HOAI 2013

• Grundlagen der Honorarberechnung

• Honorarvereinbarungen und ihre Grenzen

• Die "prüffähige" Schlussrechnung

• Fälligkeit und Verjährung von Honorarforderungen

• Umgang mit "Altverträgen"

• Inhalt der Leistungsbilder

 

Die Anerkennung dieser Veranstaltung durch die Architektenkammer NRW  liegt vor. Der Anerkennungsumfang beträgt 8 Unterrichtsstunden zu 45 Min
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 040418 „Nachtragsmanagement für öffentliche Auftraggeber

13.6.2018, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Heinsberg, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 140,00 €
Prof. Dr. Sebastian Baldringer

Zielgruppe: Leiter-/innen und Mitarbeiter-/innen des öffentlichen Dienstes, die in ihrer täglichen Arbeit mit dem Bauvertragsrecht in Berührung kommen, z.B. In Bau-, Bauverwaltungs- oder Rechnungsprüfungsämtern

Das Seminar soll einen Überblick über die Nachtrags- und Abrechnungssystematik der VOB/B geben. Im Mittelpunkt stehen dabei die Prüfung und Abwehr von (unberec mehr >
Das Seminar soll einen Überblick über die Nachtrags- und Abrechnungssystematik der VOB/B geben. Im Mittelpunkt stehen dabei die Prüfung und Abwehr von (unberechtigten) Nachtragsforderungen des Auftragnehmers. Dabei werden auch die Auswirkungen des zum 1.Januar 2018 in Kraft getretenen gesetzlichen Bauvertragsrechts betrachtet. Behandelt werden aber auch die in diesem Zusammenhang auftretenden Probleme bei der Prüfung von Abschlags- und Schlussrechnungen. Schließlich werden die Ansprüche auf Mehrkosten aus Bauablaufstörungen (sog. Bauzeitennachträge) und deren Behandlung im Rahmen des Nachtragsmanagements betrachtet.

Behandelt werden u.a. folgende Themen:

I. Nachtragsmanagement

• Mengenmehrung/Mengenminderungen, § 2 Abs. 3 VOB/B

• Geänderte und zusätzliche Leistungen, § 2 Abs. 5 und 6 VOB/B

• Eigenmächtige Ausführung durch den Auftragnehmer, § 2 Abs. 8 VOB/B

• Prüfung von Nachträgen und notwendige Nachtragsdokumentation

• Leistungsverweigerungsrechte des Auftragnehmers bei Nichtbeauftragung von Nach-trägen

II. Störungen im Bauablauf und Mehrkosten aus gestörtem Bauablauf  

• Termine und Fristen, Bauzeitenplan, § 5 VOB/B

• Einzelne Behinderungstatbestände, insbes. verspätete oder fehlerhafte Pläne, Vorun-ternehmerverzögerungen etc.

• Behinderungsanzeige und Reaktionsmöglichkeiten

• Rechtsfolgen der Behinderung (Verlängerung der Bauzeit, Ansprüche des Auftragneh-mers gem. § 6 Abs. 6 VOB/B oder § 642 BGB)

• Bauzeitennachträge und bauablaufbezogene Darstellung

• Dokumentation des Bauablaufs

• Verzug des Auftragnehmers

 

Die Anerkennung dieser Veranstaltung durch die Architektenkammer NRW  ist beantragt. Der Anerkennungsumfang beträgt 8 Unterrichtsstunden zu 45 Min
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >