Sie sind angemeldet als:  | bearbeiten | logout

Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Nr. 060717 „Der ordnungsbehördliche Umgang mit Shisha-Bars aus Praxissicht

1.12.2017, 9:00-14:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Düren, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 90,00 €
Ron Roger Breuer

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ordnungsbehörden und Bauordnungsbehörden (Gefahrenabwehr und Bußgeld)

Der ordnungsbehördliche Umgang mit Shisha-Bars aus Praxissicht

 

Immer mehr sogenannte "Shisha-Bars" werden in deutschen Städten und Gemeinden eröffnet. „Shisha mehr >
Der ordnungsbehördliche Umgang mit Shisha-Bars aus Praxissicht

 

Immer mehr sogenannte "Shisha-Bars" werden in deutschen Städten und Gemeinden eröffnet. „Shisha Bars“ werden als Gaststätte oder erlaubnisfreies Gewerbe betrieben und sind bei Berücksichtigung der Gesetzeslage vollkommen legal zu betreiben. In der Praxis sind jedoch vielfältige Problemstellungen für die Ordnungsbehörden der jeweiligen Kommunen möglich, da es vielfach zu Verstößen gegen Nichtraucherschutzgesetze, Baurecht bis hin zu erhöhten Kohlenmonoxid Werten kommen kann. Den Kommunen obliegt somit die Verpflichtung, durch die jeweiligen Ordnungsbehörden, engmaschige Kontrollen  zur Gefahrenabwehr durchzuführen und zugleich bei etwaigen Verstößen eine konsequente Nachbereitung durchzuführen. Weiterhin ist es gerade für Kommunen, die nicht über einen eigenen und dazu noch personell gut aufgestellten Außendienst verfügen und auch für größere Einsätze wichtig, die Polizei, Zoll und Bauordnung zu involvieren und somit eine stringente und gemeinsame Linie zu verfolgen. Nur mit dieser Kombination ist ein effektives Vorgehen möglich, das u.U. Leben retten kann.

In der Praxis kommt es häufig zu innerbehördlichen Kompetenzfragen und auch das Zusammenspiel der rechtlichen Gestaltungsräume ist vielfach nicht in Gänze bekannt. Hinzu kommt, dass gerade im Bereich der Beweisführung für Ordnungswidrigkeitenverfahren genaue Vorgaben zu beachten sind und auch die technische Ausstattung zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegeben sein muss.

Das Ziel der Fortbildung ist, Handlungsrichtlinien von der Kontrolle und Dokumentation der Außendienste bis zur effektiven Nachbereitung des Innendienstes aufzuzeigen und die jeweiligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu befähigen, rechtssicher und effektiv, Gefahrenabwehr im Umgang mit der wachsenden Anzahl von "Shisha Bars" anwenden zu können.
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 060617 „Grundlagen des Gewerberechts

4.12.2017, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Heinsberg, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 160,00 €
Bettina Tamoschus

Zielgruppe: Mitarbeiter der Ordnungsämter, die neu mit gewerberechtlichen Fragen betraut sind

Gewerberecht ist Verbraucherschutz – was steckt dahinter?

Die Zuständigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Gewerbeabteilungen oder Sachgebieten d mehr >
Gewerberecht ist Verbraucherschutz – was steckt dahinter?

Die Zuständigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Gewerbeabteilungen oder Sachgebieten der Ordnungsämter sind breit gestreut. Welche Tätigkeiten müssen „nur“ angemeldet werden? Welche muss ich überwachen? Welche gewerberechtlichen Erlaubnisse gibt es? Wo liegt der Unterschied zwischen stehendem Gewerbe und Reisegewerbe? Warum werden heutzutage Märkte noch festgesetzt?

Die Erörterung der wichtigsten Themenbereiche des Gewerberechts anhand der Gewerbeordnung, die Sie bitte mitbringen, und an praktischen Beispielen steht im Mittelpunkt dieses Seminars. Anhand Ihrer Fälle aus der der täglichen Arbeit  könnten u.a. folgende Aspekte erörtert werden:

- Grundsatz der Gewerbefreiheit? Was ist / was ist nicht „Gewerbe“?

- Struktur der Gewerbeordnung: stehendes Gewerbe – Reisegewerbe - Märkte

- Anzeigepflichten und Rechtsformen

- Alles zu Gewerbeauskünften und Weitermeldungen

- Überwachungsbedürftigkeit und Erlaubnispflicht

- Zuverlässigkeit, Gewerbeuntersagung und Erlaubniswiderruf
< weniger

Noch wenige Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >