Sie sind angemeldet als:  | bearbeiten | logout

Sonstige Rechtsgebiete

Nr. 150918 „Digitale Bürgerkommunikation

7.6.2018, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Heinsberg, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 160,00 €
Prof. Dr. Helmut Ebert

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Personen, die mit Veränderungsprozessen und Digitalisierungsfragen befasst sich, z.B. Multi-Projektmanager, Leiter der internen/externen Kommunikation, Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Personalentwicklung

Lernziel:

Dieses Seminar vermittelt Ihnen Hintergrundwissen zu den neuen Medien mit Blick auf die interne und externe Kommunikation, zu Erfolgsvoraussetzungen v mehr >
Lernziel:

Dieses Seminar vermittelt Ihnen Hintergrundwissen zu den neuen Medien mit Blick auf die interne und externe Kommunikation, zu Erfolgsvoraussetzungen von Veränderungsprojekten im digitalen Kontext und Bürgerbeteiligung.

Ihr konkreter Nutzen:

Sie können die Potenziale und Risiken neuer Medien beurteilen und Teilhabe- und Veränderungsprojekte systematisch, nachhaltig und ökonomisch angehen und so vermitteln, dass Andere angstfrei mitmachen, mitdenken und mitgestalten.

Inhalte:

1. Neue Medien:

Vielfalt und Nutzenpotenziale

Themenstrategien und Kanalspezifik der Kommunikation

Twitter: Chancen und Risiken

E-Mail-Kommunikation: Gefahren und Gefahrenabwehr (Goldene Regeln)

2. Bürgerbeteiligung

Bürger beteiligen: Chancen und Risiken digitaler Bürgerbeteiligung

Bürger beteiligen: Akzeptanz für digitale Beteiligungsformen sichern

Gruppenkommunikationsstile: Ritual-, Debatten-, Dialog-, Presencing-Stil

Fallbeispiele (Best Practice)

3. Digitalisierung als Veränderungskommunikation

Sprachliche Erfolgsfaktoren und Barrieren der Veränderung

Veränderungsstrategien

Öffentliche Verwaltung und soziale Innovation (Fallbeispiel „Green Port“)

Organisationales Lernen: kollektive Intelligenz und interne Kooperation
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 151018 „Personalrecruiter

18.6.2018, 9:00-16:00
19.6.2018, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Heinsberg, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 140,00 €
Anne-Bianca Büchner

Zielgruppe: Personaler, Arbeitnehmervertretung und alle Praktiker in der Arbeitswelt die mit der Personalgewinnung beauftragt sind

Um Nachwuchs-, Fachkräfte und begehrte Talente für die Verwaltung zu gewinnen, reichen die klassischen Formen der Personalgewinnung heute oft nicht mehr aus. A mehr >
Um Nachwuchs-, Fachkräfte und begehrte Talente für die Verwaltung zu gewinnen, reichen die klassischen Formen der Personalgewinnung heute oft nicht mehr aus. Als Personalverantwortliche/r müssen Sie neue und wirksame Wege beschreiten, um die richtigen Mitarbeiter/innen zu finden, auszuwählen und für die Verwaltung zu gewinnen.

In der Fortbildung lernen Sie den Prozess der Personalgewinnung und-auswahl effektiv und zielführend zu gestalten. Von der Ausschreibung, Erfassung der Bewerberdaten, dem Auswahlprozess bis hin zur persönlichen Gesprächsführung mit den Bewerber/innen lernen Sie die Schritte professionell zu organisieren und zu dokumentieren.

 

Inhalte im Überblick:

- Stellenausschreibungen attraktiv platzieren

- Erfassen von Bewerberdaten/Bewerberpool

- Professioneller Auswahlprozess

- Kommunikation mit den Bewerber/innen

- Organisation und Dokumentation
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 151118 „Personalentwickler

20.6.2018, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Heinsberg, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 140,00 €
Anne-Bianca Büchner

Zielgruppe: Personaler, Arbeitnehmervertretung und alle Praktiker die in der Verwaltung mit der Personalentwicklung beauftragt sind

Die Personalarbeit in der öffentlichen Verwaltung befindet sich im Wandel. Nicht erst vor dem Hintergrund des zunehmenden Fachkräftemangels kommt der systemati mehr >
Die Personalarbeit in der öffentlichen Verwaltung befindet sich im Wandel. Nicht erst vor dem Hintergrund des zunehmenden Fachkräftemangels kommt der systematischen Entwicklung von Mitarbeitern ein immer wichtigerer Stellenwert zu. Auch die sich ständig ändernden Rahmenbedingungen zwingen die Verwaltung zu einem permanenten Wandel, in dem die Mitarbeiter sich neuen Herausforderungen stellen müssen. Damit dies gelingt, müssen das fachliche Wissen und die persönlichen Kompetenzen ständig an die sich verändernden Gegebenheiten angepasst werden. Daher ist die Personalentwicklung wichtiger denn je!

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die nachhaltige Implementierung der wichtigsten PE-Instrumente und die Entwicklung eines PE-Konzeptes.

 

Inhalte im Überblick:

- Nachhaltige Implementierung von PE-Instrumenten

- Entwicklung eines PE-Konzeptes

- kompetenzorientierte PE

- Fachlicher Austausch
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 151718 „Korruptionsprävention in der Kommunalverwaltung

4.7.2018, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Düren, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 145,00 €
Holger-Michael Arndt

Zielgruppe: Alle Bediensteten, die das Thema Korruptionsprävention interessiert. Vor allem aber Personalverantwortliche, Compliance-Beauftragte, Anti-Korruptionsbeauftragte, Personal- und Betriebsräte

Die Teilnehmenden verschaffen sich einen ersten umfassenden Überblick über das Themenfeld der nicht integren Verhaltensweisen und den unterschiedlichen Erschei mehr >
Die Teilnehmenden verschaffen sich einen ersten umfassenden Überblick über das Themenfeld der nicht integren Verhaltensweisen und den unterschiedlichen Erscheinungsformen von Korruption in der Kommunalverwaltung.

Eine besondere Berücksichtigung finden besonders die alltäglichen Grauzonen, in denen ein ordnungsgemäßes Verhalten der Beschäftigten von Seiten der Leitung verlangt und vorausgesetzt wird, die Regeln jedoch nur selten eindeutig und Erwartungen konkret seitens der Leitung formuliert sind.

Der juristische Begriff des „Vorteils“ wird während des Seminars von unterschiedlichen Seiten beleuchtet und in seinen vielfältigen Ausprägungen erläutert. Die Frage nach der Möglichkeit der Akzeptanz von Vorteilen durch die Beschäftigten in ihren unterschiedlichen Aufgaben und Funktionen soll für den beruflichen Alltag reflektiert werden.

Es werden zudem Maßnahmen erarbeitet, mit denen sich Beschäftigte an ihrem Arbeitsplatz schützen und zudem auch präventiv tätig werden können.

Die Regeln des Landes Nordrhein-Westfalen finden im Seminar selbstverständlich Berücksichtigung und werden bei der Lösung von realen Fällen, in den sich Beschäftigte in einer sogenannten Dilemmasituationen befinden, herangezogen und praxisnah ausgelegt.    
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 151518 „Training für kommunale Pressesprecher

10.7.2018, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Düren, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 170,00 €
Dr. Hans Savelsberg

Zielgruppe: Pressesprecher/rinnen

Die mediale Landschaft verändert sich rasant und mit ihr die Informationsfülle, die täglich in den Printmedien und zunehmend in den elektronischen Medien den K mehr >
Die mediale Landschaft verändert sich rasant und mit ihr die Informationsfülle, die täglich in den Printmedien und zunehmend in den elektronischen Medien den Konsumenten angeboten werden muss.

Dies gelingt nur, wenn nicht nur Berichte vom Ereignisort, sondern auch Live-Interviews die visuelle Informationsgestaltung unterstützen. Dies ist Fluch und Segen für die z.B. in einem Schadensfall betroffenen Kommunen zugleich.

Fluch, weil es immer schwieriger wird, die geschickte Interviewtechnik als Pressesprecher zu beherrschen und dabei gleichzeitig sachlich, objektiv und stressresistent sich, seine Behörde und die Informationen „verkaufen“ zu können.

Segen, weil damit die Chance verbunden ist, durch gute und vorbereitete Interviews die eigene Behörde gut in den Medien darzustellen und sich gegen versteckte Anfeindungen erfolgreich zur Wehr setzen zu können.

Wenn Sie Ihre rhetorischen Fähigkeiten überprüfen lassen möchten oder diese weiterentwickeln wollen, dann sollten Sie dieses eintägige Seminar besuchen und sich auf die zukünftigen Herausforderungen vorbereiten lassen.

Seminarziele:

1. Beherrschung meiner Stressoren

2. Körpersprache kennen und geschickt einsetzen

3. Gesprächsstrategien kennenlernen

4. Rollenspiele und Gruppenübungen

5. Videoanalysen und Feedback
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 150718 „Ausbilder- und Prüferschulung zum Bachelor-
Studiengang - Kompaktseminar


5.9.2018, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Heinsberg, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 130,00 €
Sarah Jeschke

Zielgruppe: Ausbilder/innen der Kommunalverwaltungen, die im Praxismodul des Bachelor-Studiengangs als Ausbilder/Praxisprüfer bestellt werden sollen.

Zum 01.09.2010 wurde der Bachelor-Studiengang an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung eingeführt. Die Ausbidler/Praxisprüfer/innen sollen mit den wich mehr >
Zum 01.09.2010 wurde der Bachelor-Studiengang an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung eingeführt. Die Ausbidler/Praxisprüfer/innen sollen mit den wichtigsten Rechtsgrundlagen (VAP dD BA; StudO-BA) vertraut gemacht werden. Darüber hinaus erhalten Sie Hinweise zu den Prüfungsaufgaben für die Studierenden am Ende des jeweiligen Praxismoduls. Neben dem prüfungsrechtlichen Fokus erhalten sie Hinweise zu didaktischen Aspekten bei der Ausbildung, zum Rollenverständnis der Praxisprüfer/innen und zur Kompetenzorientierung der Ausbildung

Themenübersicht:
- Rechtliche Aspekte
- Ziele, Inhalte, Rechtsgrundlagen
- Studienstruktur - Prüfungswesen - Bewertungssystem
- Prüfertätigkeit
- Die "Aktenarbeit" (Inhalt, Organisation, Durchführung)
- Prüfungsbewertung, Prüfungsfehler, Folgen Widerspruch
- Fallbeispiele
- Didaktische Aspekte
- Kompetenzorientierung, Zielsetzung
- Rollenverständnis
- Aktenarbeit (Themenauswahl, Prüfungstag, Feedback)
- Fallbeispiele

Erfahrungsaustausch der Teilnehmer/-innen
< weniger

Seminar belegt

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 151618 „Melderegisterauskunft

30.10.2018, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Heinsberg, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 125,00 €
Ellen Nauta

Zielgruppe: Interessierte Mitarbeiter/innen, die sich mit diesem Thema befassen

Auskunft aus dem Melderegister = Melderegisterauskunft?

Neben der einfachen Melderegisterauskunft enthält das Bundesmeldegesetz eine Vielzahl weiterer Auskunfts mehr >
Auskunft aus dem Melderegister = Melderegisterauskunft?

Neben der einfachen Melderegisterauskunft enthält das Bundesmeldegesetz eine Vielzahl weiterer Auskunftsarten.

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer/innen die Unterscheidung der einzelnen Auskunftsarten anhand praktischer Fälle um rechtssichere Auskünfte erteilen zu können. Es besteht die Möglichkeit Fälle aus der täglichen Praxis einzubringen.

Inhalte des Seminares:

- Unterscheidung von Melderegisterauskunft und Datenübermittlung

- Einfache und erweiterte Melderegisterauskünfte, Archivauskünfte

- Datenübermittlung und Datenweitergabe

- Gruppenauskünfte

- Melderegisterauskünfte in besonderen Fällen

- Auskunftserteilung bei bestehender Auskunftssperre

- Gebührenerhebung für Auskünfte aus dem Melderegister

Gesetzestexte sowie Verwaltungsvorschriften sollen zum Seminar mitgebracht werden.
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 150119 „Melderecht

19.3.2019, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Heinsberg, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 125,00 €
Ellen Nauta

Zielgruppe: Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter/innen von Meldeämtern und Bürgerbüros, die über ein Grundwissen in diesem Bereich verfügen und dieses gerne vertiefen möchten.

Die klassische Aufgabe des Melderegisters war die Speicherung der Daten um den Wohnsitz der Meldepflichtigen zu registrieren sowie Bescheinigungen auszustellen mehr >
Die klassische Aufgabe des Melderegisters war die Speicherung der Daten um den Wohnsitz der Meldepflichtigen zu registrieren sowie Bescheinigungen auszustellen. Zwischenzeitlich hat sich das Melderegister zu einem der wichtigsten Register in der Verwaltung entwickelt. Neben den einschlägigen Gesetzen gibt es eine Vielzahl von Vorschriften die bei der täglichen Arbeit zu beachten sind.

In diesem Seminar besteht die Möglichkeit Fälle aus der täglichen Praxis einzubringen. Anhand dieser Fälle und weiterer Fallbeispiele werden gemeinsam Lösungsmöglichkeiten erarbeitet und aufgezeigt.

Inhalte:

- Erfüllung der Meldepflicht

- Hauptwohnung/Nebenwohnung

- Erhebung und Speicherung von Daten

- Datenübermittlungen und Melderegisterauskünfte

- Datenweitergabe

- Übermittlungssperren und bedingter Sperrvermerk

- automatische Datenübermittlung
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 150219 „Personalausweis- und Passrecht

20.3.2019, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Heinsberg, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 125,00 €
Ellen Nauta

Zielgruppe: Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter/innen von Personalausweis- und Passbehörden, die über keine oder geringe Kenntnisse in diesem Bereich verfügen. Die Kenntnisse sollen vertieft werden.

In den vergangenen Jahren wurde das Personalausweis- und Passrecht immer wieder modernisiert. Neben den Gesetzen und Verordnungen müssen immer mehr Erlasse und mehr >
In den vergangenen Jahren wurde das Personalausweis- und Passrecht immer wieder modernisiert. Neben den Gesetzen und Verordnungen müssen immer mehr Erlasse und Rundschreiben bei der Ausstellung von Dokumenten beachtet werden. Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Personalausweis- und Passbehörden die über keine oder geringe Kenntnisse in diesem Bereich verfügen. Die Kenntnisse sollen vertieft werden. Fälle aus der täglichen Praxis werden in dem Seminar besprochen und gemeinsam werden Lösungsmöglichkeiten erarbeitet.

Inhalte:

- Personalausweis- und Passpflicht

- Antragstellung und Aushändigung

- Aufnahme biometrischer Daten

- Dokumente für Kinder

- Befreiung von der Ausweispflicht

- Beantragung von Personalausweisen und Reisepässen bei einer unzuständigen Behörde
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >