Sie sind angemeldet als:  | bearbeiten | logout

Anmeldung zum Seminar Immobilien in der Zwangsversteigerung und im Insolvenzverfahren (050520)

Die Zwangsvollstreckung in Immobiliareigentum kann eine der besten Möglichkeiten bieten, Forderungen erfolgreich beizutreiben. Dies gilt gerade auch mit „der Perspektive Insolvenzverfahren“. Das Seminar bespricht rechtliche Rahmenbedingungen, aktuelle Rechtsprechungstendenzen und die vielschichtige Vollstreckungstaktiken im Bereich der Einzelzwangsvollstreckung und im Insolvenzverfahren.

 

Die langjährige Erfahrung der Dozentin im Bereich der Insolvenzabwicklung stellt hohen Praxistransferwert der Veranstaltung sicher.

 

Themenübersicht:

 

• Die Immobilie als Vollstreckungsobjekt

• Alleineigentum

• Gesamthandseigentum

• Miteigentum

• Sicherungsrechte an Grundstücken (Überblick)

• Die Zwangssicherungshypothek als Grundlage der Befriedigung aus dem Grundstück (Überblick)

• Das Zwangsversteigerungsverfahren aus der Sicht des Gläubigers

• Ablauf eines Zwangsversteigerungsverfahrens (Überblick)

• Geltendmachung von Ansprüchen und Handlungsoptionen des Gläubigers

• Befriedigung im Zwangsversteigerungsverfahren (Verteilungstermin)

• Weitere Befriedigungsoptionen eines Gläubigers (Überblick)

• Zwangsvollstreckung in den Anspruch auf Zuteilung des Übererlöseses („Nachpfändung“)

• Zwangsvollstreckung in Eigentümergrundpfandrechte und Rückgewähransprüche

• Eigentümergrundpfandrecht als Vollstreckungsobjekt

• Offenes Eigentümergrundpfandrecht

• Verdecktes Eigentümergrundpfandrecht

• Rückgewähranspruch des Schuldners als Vollstreckungsobjekt

• Taktik der Zwangsvollstreckung („Salami-Taktik oder Rundumschlag?“)

• Befriedigungsaussichten (anhand von Fallalternativen)

• Perspektive Insolvenzverfahren: Insolvenzrechtliche Besonderheiten

• Absonderungsrechte §§ 49 ff. InsO

• Rückschlagsperre und Zwangssicherungshypothek

• Eigentümergrundpfandrecht, Rückgewähranspruch und Freigabe der Immobilie

Dozent(en): Dipl.-Rpflg. Sylvia Wipperfürth

30.10.2020, 9:00-16:00

Entgelt: 120,00 €


Anmeldung zum Seminar als: