Sie sind angemeldet als:  | bearbeiten | logout

Haushaltswesen/Finanzen

Nr. 051318 „Die Vollstreckung privatrechtlicher Forderungen

11.7.2018, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Heinsberg, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 140,00 €
Dieter Schüll

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen bei Vollstreckungsbehörden, Fachämtern und Eigenbetrieben, die mit der Festsetzung, Geltendmachung und Vollstreckung privatrechtlicher Forderungen befasst sind

Zum Programm

Der Einzug von privatrechtlichen Forderungen bzw. die Absicherung von Außenständen bereitet einen nicht unerheblichen Aufwand. Das Seminar will ver mehr >
Zum Programm

Der Einzug von privatrechtlichen Forderungen bzw. die Absicherung von Außenständen bereitet einen nicht unerheblichen Aufwand. Das Seminar will versuchen, kostengünstige Möglichkeiten der Sicherung und Realisierung von Außenständen aufzuzeigen. Ziel des Seminars ist es, die notwendige Sicherheit zu gewinnen, richtig mit dem Schuldner Verhandlungen führen zu können und das gerichtliche Mahnverfahren bzw. die Klage bis hin zur Zwangsvollstreckung kostengünstig zu betreiben. Die Grenzen, wann sachkundige Hilfe in Anspruch genommen werden muss, werden ebenfalls aufgezeigt. Muster und Vordrucke werden erläutert, Formulierungshilfen werden gegeben. Auf die aktuelle Rechtsprechung wird intensiv eingegangen.

Ein eingeleitetes bzw. eröffnetes Insolvenzverfahren hat Auswirkungen auf alle Vollstreckungsmaßnahmen.

Bei den einzelnen Programmpunkten wird auf die sich daraus ergebenden Probleme eingegangen.

Programm

Die Absicherung von Forderungen

Schuldbeitritt, Bürgschaft, Patronatserklärung, Garantie

Sicherungsübereignung, Eigentumsvorbehalt

Pfandrecht an beweglichen Sachen und Rechten

Hypothek und Grundschuld

Vorüberlegungen zum Forderungseinzug

Fälligwerden einer Forderung, Verzug, Mahnung

Verjährungsfragen

Der Forderungseinzug

Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung  

(Erläuterung des gerichtlichen Mahnverfahrens, die unterschiedlichen Vollstreckungstitel)

Kostenfragen, Kostenrisiko

Die Zusammenarbeit mit dem Gerichtsvollzieher

Die sachdienlichen und notwendigen Anträge an den Gerichtsvollzieher

Das Verfahren auf Abnahme, Ergänzung und wiederholte Vermögensauskunft

Die Vollstreckung in Geldforderungen und

andere Vermögensrechte

Die sachdienlichen und notwendigen Anträge an das Vollstreckungsgericht  

Die Vollstreckung in das unbewegliche Vermögen

Sicherungszwangshypothek, Zwangsversteigerung, Zwangsverwaltung

Das Insolvenzverfahren

die unterschiedlichen Verfahrensabläufe, Anträge und Anmeldungen

Sonstige Vollstreckungs- und Sicherungs- maßnahmen

Behandlung von Problemen und Einzelfragen der Teilnehmer/innen, Erfahrungsaustausch
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 050918 „Einführung in die Kommunalfinazen und Aktuelles im Jahr 2018

10.9.2018, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Düren, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 160,00 €
Markus Ventz

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich Finanzen

Das Seminar liefert einen Überblick über das Gesamtsystem der kommunalen Finanzierung, das System des Gemeindefinanzierungsgesetzes des Landes NRW und Neuerung mehr >
Das Seminar liefert einen Überblick über das Gesamtsystem der kommunalen Finanzierung, das System des Gemeindefinanzierungsgesetzes des Landes NRW und Neuerungen im GFG-Entwurf 2019. Es werden außerdem die aktuellen Entwicklungen zur Gemeindefinanzierung auf Bundes- und Landesebene   erörtert. Die Themen sind abhängig von der aktuellen Situation am Seminartag.

Sie erhalten Antworten auf die Fragen wie

1. Wie finanzieren sich die Städte, Gemeinden und Kreise in NRW?

2. Wie funktioniert der kommunale Finanzausgleich in NRW?

3. Was gibt es an Neuerungen im GFG 2019?

4. Welche Veränderungen für die Finanzlage der Kommunen stehen an oder zeichnen sich ab?

Weitere Themen sind je nach Aktualität am Seminartag möglich.
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 051518 „Kommunale Finanzbuchhaltung - Grundlagen

11.9.2018, 9:00-16:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Düren, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 120,00 €
Stephan Schlaak

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um sie in die Thematik sicher einzuführen und auch an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die schon länger im Bereich Finanzen tätig sind und sich den neuesten Stand sowie einen kompakten

Seminarziel:

Das Seminar vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern kompakte Kenntnisse der kommunalen Finanzbuchhaltung. Unter Berücksichtigung der aktuell mehr >
Seminarziel:

Das Seminar vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern kompakte Kenntnisse der kommunalen Finanzbuchhaltung. Unter Berücksichtigung der aktuellen gesetzlichen Grundlagen wird die Buchungslogik kompakt und praxisorientiert vermittelt.

Die Konten der Bilanz-, Ergebnis- und Finanzrechnung werden dargestellt. Anhand kommunaler Beispiele werden Buchungssätze gebildet und der Kontenabschluss durchgeführt.

Komplexere Geschäftsvorfälle werden besprochen und sollen sicher gebucht werden können.

Schwerpunkte:

- Gesetzliche Grundlagen NKF

- Der kommunale Haushalt

- Das Drei-Komponenten-System

- Aufbau und Gliederung der Bilanz, Ergebnisrechnung, Finanzrechnung

- Kontenrahmen, Kontenplan

- Buchungssystematik im NKF mit Übungen und Fallbeispielen

 
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >







Nr. 051718 „Das zweite NKF-Weiterentwicklungsgesetz - Die Änderungen und Auswirkungen auf den Punkt gebracht

24.9.2018, 9:00-13:00

Seminarort: Geschäftsstelle Studieninstitut Aachen, Raum Düren, Leonhardstr 23-27, 52064 Aachen
Kosten: 110,00 €
Andreas Jürgens

Zielgruppe: Kämmerer, Rechnungsprüfer, Mitarbeiter mit Finanzverantwortung

Der Entwurf zum 2. NKF -Weiterentwicklungsgesetz ist im Kabinett des Landes NRW verabschiedet worden. Dadurch soll es den Gemeinden ermöglicht werden, neue Han mehr >
Der Entwurf zum 2. NKF -Weiterentwicklungsgesetz ist im Kabinett des Landes NRW verabschiedet worden. Dadurch soll es den Gemeinden ermöglicht werden, neue Handlungsspielräume zu nutzen und eine verbesserte nachhaltige Entwicklung zu gewährleiten. Der Entwurf enthält einige Überraschungen insbesondere bei der Frage der Hinzuaktvierungsmöglichkeiten, Veränderungen im Prüfungsbereich oder bei den Gesamtabschlusserstellungen. Die Gemeindehaushaltsverordnung wird im Anschluss im Verordnungswege noch geändert. Wir stellen Ihnen die Änderungen und die Auswirkungen vor.

 

- Der neue Bewertungsmaßstab „Wirklichkeitstreu“ und die Auswirkungen auf die Abgrenzung von Instandhaltungsaufwand und Aktivierung

- Neuorganisation der Rechnungsprüfung und der Prüfungsabwicklung bei der Jahresabschlussprüfung

- Neue Genehmigungspflichten der Aufsichtsbehörden

- Der globale Minderaufwand und die Veränderungen bei der Ergebnisverwendung

- Neuerung bei der Prüfung von Eigenbetrieben

- Änderungen bei der Gesamtabschlusserstellung und dem Beteiligungsbericht

- Weiteres
< weniger

Es sind noch genügend Plätze frei

Zur Online-Anmeldung

Emailadresse falsch eingetragen oder Bestätiguns-E-Mail gelöscht? Bitte hier erneut anfordern >